Lauteracher Abschluss weit unter Voranschlag

Vorarlberg / 29.05.2015 • 19:57 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Lauterach. (stp) Mit Einnahmen und Ausgaben von 24,197 Millionen Euro blieb der Rechnungsabschluss der Marktgemeinde Lauterach knapp 2,9 Millionen Euro, oder fast elf Prozent unter dem Voranschlag. Diese Abweichung erklärt Bürgermeister Rhomberg mit „budgetierten Bauvorhaben, die sich verzögerten und erst im Laufe dieses Jahres starten.“ Konkret geht es um den Kindergarten Bachgasse mit 1,75 Millionen Euro und die Sanierung des BORG mit 900.000 Euro. Um diese Positionen berichtigt, beträgt die Abweichung gut 230.000 Euro. Erfreulich ist für Rhomberg die ungebrochene Dynamik seiner Gemeinde. „Die Einnahmen aus den Ertragsanteilen nach der Bevölkerung und der Kommunalsteuer brachten Zuwächse gegenüber dem Vorjahr.“ So stiegen die Einnahmen bei den Ertragsanteilen nach der Bevölkerung um 0,323 Millionen Euro (+ 4%), bei der Kommunalsteuer um 0,278 Millionen Euro (+ 7%). Rhomberg: „Diese beiden Steuereinnahmen spiegeln den starken und wachsenden Wirtschaftsstandort Lauterach wider.“