Vorarlberger soll Buben sexuell missbraucht haben

Vorarlberg / 01.07.2015 • 20:43 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das Polizeibild des 71-jährigen Verdächtigen. Foto: polizei
Das Polizeibild des 71-jährigen Verdächtigen. Foto: polizei

Polizei sucht nach weiteren möglichen Opfern des mutmaßlichen Camping-Päderasten.

Bregenz, Linz. Am 26. Juni 2015 wurde am Campingplatz in Eggelsberg am Ibmersee (Bezirk Braunau) ein 71-jähriger gebürtiger Vorarlberger festgenommen. Der auffällig kleine Beschuldigte steht im dringenden Verdacht, am angeführten Campingplatz einen vierjährigen Buben sexuell missbraucht zu haben.

Geständig

Zu diesem Tatvorwurf zeigte er sich geständig. Den bisherigen Ermittlungen zufolge verbrachte der Beschuldigte seit seiner Jugendzeit immer wieder Zeit auf Campingplätzen in ganz Österreich und war die letzten zwei Jahre als „Dauercamper“ am Ibmersee.

Es besteht der Verdacht, dass er während seiner Aufenthalte auf diversen Campingplätzen in ganz Österreich weitere Kinder sexuell missbraucht haben könnte. Der aktuelle Fall kam durch eine Anzeige der Eltern ins Rollen. In diesem Zusammenhang werden noch weitere Opfer und Zeugen gesucht.

Vertrauliche Hinweise sind an den Journaldienst des Landeskriminalamtes Oberösterreich, Tel. 059133-40-3333, oder jede Polizeidienststelle in Österreich erbeten.