Eine SOKO als Startrampe

Wetter / 18.08.2015 • 18:32 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Karriere in Wien als Schauspieler, Musiker und Regisseur: Johannes Rhomberg. Foto: privat
Karriere in Wien als Schauspieler, Musiker und Regisseur: Johannes Rhomberg. Foto: privat

Musiker, Schauspieler, Regisseur: Johannes Rhomberg ist auf dem Weg nach oben.

Wien. (VN-hk) Als Professor Kahlmann in der Krimi-Serie „SOKO Donau“ durfte sich der gebürtige Feldkircher vergangenen Winter erstmals einem Massenpublikum vorstellen. Als Gymnasiallehrer, der Täter und Opfer eines Mordfalls unterrichtete und den Ermittlern Rede und Antwort stand. Eine kleine Rolle, die für Johannes Rhomberg mit großen Hoffnungen verbunden ist.

Projekt mit Obonya

„Natürlich würde ich mich gerne im Filmbusiness etablieren. Das ist auch mein Ziel“, räumt der vielseitige Vater eines dreijährigen Knaben ein. Doch Rhomberg ist ja nicht nur Schauspieler. Er ist auch Musiker mit Arrangement-Qualitäten, Texter und Regisseur. So wird er im Dezember für das Vorarlberger Volkstheater ein Regiearbeit im Kabarett „Bilanz 2015“ übernehmen.

Derzeit arbeitet Rhomberg an einem Hörspiel mit dem Titel „Bert und Androsch“, das sich mit mehreren aktuellen Themen auseinandersetzt und für das er den bekannten Schauspieler Cornelius Obonya in der Hauptrolle gewinnen konnte. „Das ehrt mich sehr und soll mir für spätere Aktivitäten nicht zum Nachteil gereichen“, sagt Rhomberg.

Musikalisch forciert der in Lustenau aufgewachsene künstlerische Tausendsassa seine Band „Arnheim“, die sich einer modernen Interpretation von alten Wienerliedern verschrieben hat. „Unser Stil ist eine Mischung von Pop, Rock und Jazz. Es macht sehr viel Spaß.“ Dass er zusätzlich fürs „Theater im Wohnzimmer“ privat für Bühnenstücke zu mieten ist, vervollständigt das reiche künstlerische Portfolio des seit vielen Jahren in Wien lebenden Exil-Vorarlbergers.

Infiziert

Schauspielerei und Musik sind Johannes Rhomberg zwar in die Wiege gelegt worden, dass sie zum Inhalt seines beruflichen Tuns wurden, war aber keineswegs vorgezeichnet. Nach der Matura am BG Dornbirn begann Rhomberg mit dem Studium der Politikwissenschaften am Institut des berühmten Politikwissenschaftlers Anton Pelinka. Ein Jahr später zog er nach Wien und wurde dort mit dem verführerischen Gift der Kunst infiziert. Das begonnene Studium setzte er bis zum Abschluss fort. Seine Welt war dennoch eine völlig andere geworden.

Wurzeln nicht vergessen

Seine Wurzeln in der westlichen Provinz hat der schon längst etablierte Hauptstädter nicht vergessen. „Ich weiß, von wo ich komme, und bin immer wieder sehr gerne zu Hause“, sagt Rhomberg.

Nie komplett ausgezogen hat er auch das Gewand des Alemannen mit den gleichnamigen Tugenden. Zumal sein Leben durch die vielen Verpflichtungen und seine Vaterrolle Struktur und Ordnung brauchen. „Bevor ich Vater wurde, war ich diesbezüglich noch etwas schlampiger“, räumt Rhomberg ein. „Aber das geht jetzt leider nicht mehr.“

Natürlich würde ich mich gerne im Filmbusiness etablieren.

Johannes Rhomberg

Zur Person

Johannes Rhomberg

Geboren: 9. Mai 1980

Wohnort:  Wien

Beruf: Schauspieler

Familie: In Partnerschaft, ein Kind

Hobbys: Musik, Fußball, Lesen

Lieblingsspeise: Käsknöpfle