Innenraum der Pfarrkirche wird saniert

25.09.2015 • 20:10 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Noch bis Mitte Dezember steht das Baugerüst im Gotteshaus. Foto: em
Noch bis Mitte Dezember steht das Baugerüst im Gotteshaus. Foto: em

Bürserberg. (em) Seit Ostern präsentiert sich die Pfarrkirche Bürserberg als Großbaustelle. „Mit der Generalsanierung des Kircheninnenraums werden längst bekannte Mängel behoben“, informiert der geschäftsführende stellvertretende Pfarrkirchenratsvorsitzende Rüdiger Geiger. Unter anderem mussten Verspannungsprobleme im Dachstuhl sowie die Restaurierung der denkmalgeschützten Gegenstände, wie die Glasfenster, Gemälde, Kreuzwegstationen und Statuen in Angriff genommen werden. Bis zur Fertigstellung der Arbeiten am 3. Adventsonntag müssen Pfarrer Karl Bleiberschnig und die Messbesucher mit dem Ausweichlokal im Gemeindezentrum Vorlieb nehmen. Die Baukosten belaufen sich auf 750.000 Euro.