FC Dornbirn ging mit Flüchtlingen auf Schifffahrt

29.09.2015 • 17:01 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die FC-Altherren und die Schiffs­kapitäne mit ihren Gästen. Verein
Die FC-Altherren und die Schiffs­kapitäne mit ihren Gästen. Verein

Dornbirn. (VN) Als Beitrag zur Solidarität für Menschen, die durch Krieg, Verfolgung und Repression ihre Heimat verlassen mussten, und als Signal für Integration und gegen Fremdenfeindlichkeit luden die Altherren des FC Dornbirn 20 Flüchtlinge zu einem gemeinsamen Nachmittag auf dem Bodensee ein. Mit Unterstützung der Vorarlberg Lines wurde den Gästen Kaffee und Kuchen serviert. Die Altherren des FC Dornbirn entwickelten ein Konzept für Integration. Deshalb bieten sie fußballinteressierten Flüchtlingen an, jeden Donnerstag mitzuspielen. Das Projekt wurde bereits gestartet und von 19 Jungs angenommen.