Ein Hochbeet richtig planen und anlegen

01.10.2015 • 18:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Hochbeete bieten sich für verschiedene Bepflanzungen an.
Hochbeete bieten sich für verschiedene Bepflanzungen an.

Die beste Zeit, ein Hochbeet anzulegen, ist der Herbst.

LAUTERACH. (VN) Egal ob Sie Blumen, Kräuter oder Gemüse anbauen möchten, jede Pflanze braucht einen lockeren, nährstoffhaltigen Boden. Aus diesem Grund sollten Sie bei der Befüllung schichtweise vorgehen. Gegen Schädlinge sichern Sie sich ab, indem Sie auf dem Boden des Hochbeetes ein feinmaschiges, robustes Gitter befestigen, das Mäusen und anderen Nagern den Weg versperrt.

Beim Befüllen sollten Sie zuerst grobes Material, wie z. B. kleine Äste oder Zweige einfügen. Dort kann sich überschüssiges Wasser ansammeln. Die anschließenden Schichten werden immer feiner. Auf eine Schicht Laub folgen Grasschnitt, Kompost und Gartenerde. Abgeschlossen wird mit spezieller Erde für Gemüse, Kräuter oder Blumen. Jede Schicht sollte eine Höhe von 20 cm haben.

Beim Befüllen sollten Sie jede Schicht gut durchwässern.

Herbert Leite, Baywa Lauterach