Gerold Riedmann

Kommentar

Gerold Riedmann

Die Party ist vorbei

02.10.2015 • 18:04 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Vor der letzten Landtagswahl wusste man nicht, was Markus Wallner wert ist. Würde er Herbert Sausgrubers Absolute halten können? 365 Tage nach der Wahl, die zumindest diese Frage klar beantwortete, haben wir 500 Vorarlberger repräsentativ befragt, wie sie die Entwicklung der Regierung sehen. Der Trend ist klar.

Es geht nach unten. Die Vorarlberger konstatieren dieser Regierung keine positive Entwicklung, auch beim besten Willen lässt sich das nicht aus den Zahlen, übrigens auch nicht aus dem Erreichten, herauslesen.

Dass die ÖVP heute nach Ansicht der Meinungsforscher deutlich unter 40 Prozent fiele, geht auch damit zusammen, dass es auch parteiintern prominente Zweifler am Kurs, an der Konsequenz in der Umsetzung gibt. Auch vom Koalitionspartner kommt nicht viel Kraft – im Gegenteil. Die Grünen sind nach einem Jahr Regierungsarbeit entzaubert, das ist Markus Wallner gelungen.

Die Grünen fehlen in der Politlandschaft aber auch auf der Gegenseite: die wertvolle, insbesondere von Johannes Rauch akribisch geführte Oppositionsarbeit ist heute zwischen Rot – Pink – Blau zu einer gehaltlosen Presseaussendungs-Schlacht verkommen. Dezidiert auszunehmen ist die FPÖ, aber nur im Bereich der Raumplanung – immer noch das Steckenpferd des verstoßenen Landesrats Dieter Egger.

Und obwohl Dieter Egger noch immer nicht weiß, ob er auf der kommunalen oder Landes-Ebene spielen soll (derzeit auf beiden, irgendwie), spielt ihm der Lauf der Ereignisse und die Selbstzufriedenheit der Regierenden in die Hände. Auch in Vorarlberg sieht unsere Umfrage die FPÖ bei 28 Prozent – nur noch 10 Prozentpunkte hinter der einst so übermächtigen ÖVP.

Gebannt auf Wien-Wahl und Bundesregierung zu starren, hilft in den nächsten Wochen wenig. Die Zeit des Redens ist vorbei. Jetzt ist die Zeit des Handelns.

Die Zeit des Redens ist vorbei. Jetzt ist die Zeit des Handelns.

gerold.riedmann@vorarlbergernachrichten.at, Twitter: @geroldriedmann, Tel. 05572/501-320