Grundstein für Sporthallen der VMS Rankweil gelegt

Vorarlberg / 02.10.2015 • 21:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
500 Schüler feierten die Grundsteinlegung für die Turnhallen. Gemeinde
500 Schüler feierten die Grundsteinlegung für die Turnhallen. Gemeinde

Arbeiten an Doppelturnhalle laufen nach Plan. Bis Weihnacht soll der Rohbau stehen.

Rankweil. (VN-doh) Die Vorfreude der über 500 Schüler der Mittelschulen Rankweil Ost und West auf die neue Doppelturnhalle war bei der gestrigen Grundsteinlegung deutlich zu hören. Gemeinsam mit den Verantwortlichen und den Bürgermeistern Martin Summer (Rankweil), Thomas Pinter (Meiningen) und Rainer Duelli (Übersaxen) füllten sie eine Zeitkapsel mit gebastelten Bildern und aktuellen Tageszeitungen, die in der Bodenplatte einbetoniert wird.

Im Frühjahr wurde der 55 Jahre alte Turnsaal abgebrochen und mit dem versenkten Neubau begonnen. Derzeit werden die ersten Wände betoniert. Ende Oktober soll das Erdgeschoß erreicht sein und bis Weihnachten der Rohbau stehen. Die Eröffnung ist für September 2016 geplant. Über acht Millionen Euro werden für den Neubau investiert. 78 Prozent übernimmt Rankweil. Die Gemeinden Übersaxen und Meiningen, die das Gebäude im Rahmen des Schulerhalterverbands mitbenutzen, teilen sich den Rest entsprechend ihrer Schülerzahl.