Junge Bikerin bei Unfall mit Pkw schwer verletzt

02.10.2015 • 20:26 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das Leichtkraftrad, mit dem die 17-Jährige Lenkerin mit dem Pkw einer Deutschen kollidierte.  VOL.AT/PLETSCH
Das Leichtkraftrad, mit dem die 17-Jährige Lenkerin mit dem Pkw einer Deutschen kollidierte. VOL.AT/PLETSCH

17-jährige Motorradfahrerin geriet in den Gegenverkehr.

Lindau. Die junge Frau aus dem Landkreis Ravensburg fuhr am gestrigen Freitag mit ihrem Leichtkraftrad die Staatsstraße 2374 von Schönau kommend in Richtung Oberreitnau, als sie gegen 13.15 Uhr aus unbekannter Ursache in den Gegenverkehr geriet. Dort kollidierte sie mit einem Pkw, dessen 65-jährige Fahrerin trotz eines Brems- und Ausweichmanövers einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte.
Wegen der Vollbremsung fuhr der älteren Dame noch ein nachfolgender Pkw auf, dessen 50 Jahre alte Fahrerin nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte. Die Motorradfahrerin erlitt schwerste Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum nach Sankt Gallen geflogen. Die 65-jährige Autofahrerin wurde mit leichteren Verletzungen vorsorglich in ein Hospital gebracht. Die 50-Jährige blieb unverletzt.
Zur Klärung der genauen Unfallumstände wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kempten ein Sachverständiger beigezogen. Den Sachschaden schätzt die Polizei Lindau auf etwa 10.000 Euro.