„Öko-Detektiv“ checkt 109 private Solaranlagen

02.10.2015 • 18:25 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Blumenegg. (VN-js) Erstmals wurde in diesem Jahr von der Energieregion Blumenegg ein Solaranlagen-Check angeboten. Die Resonanz war enorm. Statt den erwarteten 40, meldeten sich sage und schreibe 109 Thüringer, Bludescher und Ludescher Haushalte an. Von Ende April bis Ende August war Ökoberater Gebhard Bertsch damit beschäftigt, die Solaranlagen in Augenschein zu nehmen. Dabei wurden etwa die Solarflüssigkeit und Kollektoren kontrolliert. „Der Großteil der Anlagen ist nicht ‚servisiert‘. Dennoch wurden lediglich leichte Mängel festgestellt“, kann der Ökoberater dabei ein positives Resümee ziehen. Da ein Großteil der Teilnehmer noch nie eine Überprüfung an der eigenen Solaranlage durchgeführt hat, wurde von der Energieregion zudem ein „Solaranlagen-Selbst-Check“ zusammengestellt. Dieser ermöglichte es auch dem Laien, eine einfache Überprüfung durchzuführen. Aufgrund der positiven Rückmeldungen soll der Solaranlagen-Check in vier bis fünf Jahren wiederholt werden.