Bald Tempo 120 auf der A 96 ab Lindau

04.10.2015 • 20:34 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Lindau. Das Land Baden-Württemberg begrenzt ab Mitte 2016 das Tempo auf der A 96 zwischen Lindau und Memmingen auf 120 km/h. Damit soll untersucht werden, ob das geringere Tempo die Unfallzahlen sinken lässt.

Die deutsche Autobahn A 96 grenzt unmittelbar an die Rheintalautobahn A 14. Derzeit können Pkw-Fahrer im Normalfall so schnell fahren wie sie wollen, das ändert sich aber in wenigen Monaten. Der Modellversuch zwischen Lindau und Memmingen, der Mitte 2016 startet, wird drei Jahre lang laufen. Dabei soll untersucht werden, ob langsameres Fahren die Unfallzahlen senken kann und ob die Lärm- und Abgasbelastung gesenkt werden kann. Der Verkehrsclub Österreich VCÖ sieht nachweisbare Erfolge einer Temporeduktion. Tempo 120 statt 130 bringe 8,6 Prozent weniger Stickoxide und 2,7 Prozent weniger CO2-Ausstoß.