Neuregelungen beim Solaranlagenanbau

05.10.2015 • 18:54 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz. Solar- und Photovoltaik-Anlagen können künftig – unter Einhaltung der Abstandsflächen und Mindestabstände – an bestehenden Bauwerken ohne Baubewilligung errichtet werden.

Möglich macht das ein Anpassungsgesetz, das zur Berücksichtigung einer EU-Richtlinie vor wenigen Tagen in Kraft getreten ist.

Einfachere Bauvorschriften

„Diese Maßnahme ist ein weiterer Schritt zur Vereinfachung und Entbürokratisierung der Bauvorschriften. Leistbares Bauen und Wohnen bleibt ein wichtiges Ziel des Landes“, bekräftigen Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP, 48) und Umweltlandesrat Johannes Rauch (Grüne, 55).

Der verstärkte Ausbau von Solaranlagen sei ein wichtiger Beitrag zur Umsetzung der angestrebten Energieautonomie, betont Rauch. Mit der Genehmigungsfreistellung werde es für die Bürger wesentlich einfacher, eine Anlage zu errichten. Für den Umweltlandesrat stellen leistbares Bauen, erneuerbare Energieträger und energieeffizientes Bauen keinen Widerspruch dar, sondern eine langfristige, kostengünstige und umweltfreundliche Lösung.