Noch keine Hinweise nach Schmierereien

09.10.2015 • 20:50 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

hohenems. Bezüglich der Nazi-Schmierereien vom vergangenen Wochenende in Hohenems (die VN berichteten) tappen Polizei und Verfassungsschutz nach wie vor im Dunkeln.  Es gebe noch keine konkreten Anhaltspunkte, die Hinweise aus der Bevölkerung seien bisher eher spärlich gewesen und hätten keinen Aufschluss über den oder die Täter gegeben, hieß es bei der Polizei.

In der Nacht auf Sonntag sind in der Nibelungenstadt acht Gebäude und Flächen mit demselben roten Stift mit Nazi-Symbolen, -Codes und fremdenfeindlichen Parolen beschmiert worden. Auf dem Flüchtlingsheim fanden sich drei Hakenkreuze und die Aufschrift „Asylflut stoppen“.