Vorarlberg erfüllt Quote

Vorarlberg / 11.10.2015 • 20:41 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Nur wenige Bundesländer erfüllen derzeit die Betreuungsquote von Asylwerbern.

Bregenz, Wien. (VN-mip) Vergangenen Freitag wurden in Vorarlberg insgesamt 2475 Asylwerber betreut. Das sind 28 mehr als mit dem Bund vereinbart. „Als eines von drei Ländern erfüllt Vorarlberg damit die Betreuungsquote“, sagt Landesrat Erich Schwärzler (ÖVP, 62). Und zwar knapp, zu 101 Prozent. Musterschüler bleibt die Bundeshauptstadt Wien mit 830 Asylwerbern mehr als gefordert, das sind 107 Prozent. Auch Niederösterreich liegt 331 Betreuungsplätze über der Quote. Allerdings leben alleine im Bundesquartier Traiskirchen weiterhin über 2000 Flüchtlinge – ohne Traiskirchen liegt Niederösterreich weit unter 100 Prozent. Die anderen Länder schwanken zwischen 93,3 Prozent (Tirol) und 97,3 Prozent (Steiermark).

Noch dieses Jahr sollen in Vorarlberg weitere Hallen als Übergangsquartiere geöffnet werden.