Aufbau eines neuen Skilifts am Bödele

12.10.2015 • 17:33 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Start der Bauarbeiten für „Schanzenblick“-Lift.  Foto: DSG
Start der Bauarbeiten für „Schanzenblick“-Lift. Foto: DSG

DORNBIRN: Für den Bau der neuen Liftanlage am Bödele erfolgte am Montag der Spatenstich. Wenn das Wetter in den kommenden Wochen mitspielt und die Bauarbeiten zügig vorangehen, kann der Tellerschlepplift „Schanzenblick“ pünktlich zum Start in die neue Wintersaison fertiggestellt und in Betrieb genommen werden. „Damit erweitern wir das Angebot als Familien- und Ausbildungsskigebiet und erleichtern zudem den Übergang für Skianfänger zwischen den bestehenden Anlagen“, betont Herbert Kaufmann, Geschäftsführer der Dornbirner Seilbahnen GmbH.

Der Lift wird als Umlauf-Schlepplift ausgeführt und verläuft auf der bereits bestehenden Pistenfläche im Bereich Lank. Die Talstation befindet sich in der Verlängerung des Seilliftausstieges circa in Höhe der Talstation des Lankliftes und befördert die Skifahrer bis auf die Höhe der Lankhütte. Der 260 Meter lange Schanzenblicklift wird dem Geländeverlauf angepasst. „Mit der vorliegenden Trassierung kommen wir beim Bau mit minimalen Erdbewegungen aus“, erläutert Herbert Kaufmann.