Entscheidung zur Carina soll bis Februar fallen

13.10.2015 • 17:39 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Feldkirch. (VN-mm) Die Zukunft des Heilpädagogischen Zentrums Carina in Feldkirch könnte sich schon in den nächsten Monaten entscheiden. Wie Gesundheitslandesrat Christian Bernhard auf VN-Anfrage mitteilte, würde derzeit von einer Arbeitsgruppe sondiert, welche heilpädagogischen Angebote als Ergänzung zur stationären Kinder- und Jugendpsychiatrie in Rankweil noch erforderlich sind. Das Ergebnis soll bis spätestens Februar 2016 vorliegen. Dieser Termin sei auch fixiert, sagte Bernhard. Derzeit wird in der Carina nur ein Kindergarten mit sieben Kindern geführt. Die Finanzierung erfolgt durch das Land. Die Schule wurde mangels Personal und Geld vorläufig geschlossen. Eine Wiedereröffnung ist für das Schuljahr 2016/17 zumindest angedacht.