Frische Tagliatelle mit Steinpilzen

13.10.2015 • 16:16 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Köstliche Ländle-Küche: Selbstgemachte Tagliatelle mit Steinpilzen.  Fotos: klaus Hartinger
Köstliche Ländle-Küche: Selbstgemachte Tagliatelle mit Steinpilzen. Fotos: klaus Hartinger

SelbstgemachteTagliatelle mit frischen Steinpilzen, Kräutern und Parmesan.

Zutaten (für 4 personen)

Tagliatelle:

400 g Mehl

4 Eigelb

1 Ei

ca. 100 ml Olivenöl

2-3 EL Wasser

Salz

Steinpilze:

400 g frische Steinpilze

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

frische Kräuter (Thymian, Petersilie, Oregano)

100 ml Olivenöl

200 g Parmesan, gehobelt

Salz

Pfeffer

Zubereitung

Zuerst das Mehl mit Eigelb, dem Ei und dem Olivenöl zu einem geschmeidigen Teig verkneten und diesen anschließend für etwa zwei Stunden rasten lassen. Den Teig danach dünn ausrollen und in der gewünschten Nudelbreite in gleichmäßige Streifen schneiden.

Die Nudeln schließlich in Salzwasser für etwa drei Minuten kochen lassen. Im Anschluss das Wasser abgießen und die Nudeln nicht kalt werden lassen oder abschrecken.

Steinpilze anbraten

Die Steinpilze in gleichmäßige Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblach fein schneiden. Die Steinpilze in Olivenöl anbraten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und alles mit Salz und Pfeffer würzen.

Kräuter untermengen

Kräuter und Nudeln direkt aus dem Wasser dazugeben. Einen kleinen Schuss Nudelwasser beigeben und nochmals abschmecken. Am Ende Parmesan locker unterheben und noch heiß servieren.

Frisch gekocht

Christof Zauner

Das heutige Gericht präsentiert Ihnen Christof Zauner vom Restaurant Zauner am Garnmarkt in Götzis. Er ist mit seinem Rezept auch im aktuellen VN-Rezeptheft „Köstliche Ländle-Küche“ vertreten, das derzeit mit zahlreichen köstlichen Profi- und Leserrezepten im Handel erhältlich ist. Sein Fokus liegt auf regionalen Produkten.