Brand in Schnapsbrennerei

15.10.2015 • 20:31 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Atemschutzträger suchten in der Brennerei zunächst nach der Ursache der Rauchquelle.  Foto: VOl.AT/pletsch
Atemschutzträger suchten in der Brennerei zunächst nach der Ursache der Rauchquelle. Foto: VOl.AT/pletsch

Für einen Feuerwehreinsatz sorgte in der Nacht auf Donnerstag ein Brand in einer Destillerie in Höchst.

Höchst. Gegen Mitternacht bemerkte der Besitzer, dass es in dem Brennereigebäude zu einer starken Rauchentwicklung gekommen war, worauf er umgehend die Feuerwehr alarmierte. Als die Feuerwehr Höchst am Einsatzort eintraf, war das Gebäude komplett verraucht. Die Atemschutzträger drangen in die Brennerei ein und begannen umgehend mit der Suche nach der Quelle des Rauchs. Schnell konnte ein Glimmbrand in der Decke als Auslöser festgestellt werden. Um den Brand zu löschen und auch alle verbliebenen Glutnester zu beseitigen, musste ein Teil der Decke über dem Brennkessel entfernt werden. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte eine weitere Ausbreitung des Feuers verhindert werden.

Warum es zu dem Brand gekommen ist, steht bislang noch nicht fest. Im Einsatz waren die Feuerwehren Höchst und Lustenau mit insgesamt sieben Fahrzeugen und rund 60 Mann, das Rote Kreuz mit einem Fahrzeug sowie die Polizei mit einer Streife.