Farbexplosion am Himmel

15.10.2015 • 18:43 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ein beeindruckender Feuerregenbogen wurde im Brandnertal beobachtet.
Ein beeindruckender Feuerregenbogen wurde im Brandnertal beobachtet.

Seltenes Wetterphänomen am Firmament über dem Lünersee.

Vandans. Ein farbenprächtiges Spektakel am mittäglichen Firmament hat Walter Bertschler aus Feldkirch dieser Tage bei einer Wanderung um den Lünersee im Brandnertal beobachtet und gleich mit der Kamera festgehalten. Eine besondere Konstellation von Sonne und Wolken ließ einen ungewöhnlichen Farbkranz am Himmel erstrahlen. Die Aufnahme zeigt ein seltenes Wetterphänomen, einen sogenannten Feuerregenbogen.

Anders als sein bekannter Bruder, der Regenbogen, braucht der „Feuerregenbogen“, im Fachjargon Zirkumhorizontalbogen genannt, kein Zusammenspiel aus Sonne und Regen. Er entsteht durch Lichtbrechung in schwebenden Eiskristallen in sehr hohen Wolkenschichten. Die notwendige atmosphärische Rezeptur entsteht, wenn Haufenwolken rasch in den Himmel wachsen. Dabei drücken sie feuchte Luft in frostige Höhe. Wasser gefriert, es formen sich unzählige winzige Eisteilchen. Wie beim Wasser fungiert das Eis als Prisma und spaltet die Strahlen der Sonne in ihre Farben: von Rot über Gelb hin zu Grün und Blau. Da das Licht bei Feuerbögen fast senkrecht auf die Eisplättchen fällt, muss die Sonne allerdings höher als 58 Grad am Himmel stehen, um Farben zu projizieren.