Regionalmarkt liefert Produkte mit Elektroauto

15.10.2015 • 19:21 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Sulz. (hw) Der Regionalmarkt Vorderland versteht sich als Bindeglied zwischen Landwirten, Verarbeitern, Nahversorgern und Konsumenten und ist eine Initiative des Vereins „Garten Vorarlbergs“ und der Region Vorderland-Feldkirch. Das Autohaus Malin stellte dem Regionalmarkt Vorderland kürzlich ein eigenes Elektro­auto zur Verfügung. Der Renault Kangoo Z.E. wird für die Zustellung der regionalen Produkte Verwendung finden. „Das ist eine ideale Kombination, um nachhaltig und energieeffizient die Kunden mit Produkten aus der Region beliefern zu können“, betont Regio-Manager Christoph Kirchengast.