Vorarlbergs Wiesen im Rampenlicht

Vorarlberg / 15.10.2015 • 19:12 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Im Fokus der Vorarlberger Wiesenmeisterschaft steht die vielfältige Schönheit der heimischen Landschaft. Fotos: VN/Hofmeister, Paulitsch (1)
Im Fokus der Vorarlberger Wiesenmeisterschaft steht die vielfältige Schönheit der heimischen Landschaft. Fotos: VN/Hofmeister, Paulitsch (1)

Bei der Wiesenmeisterschaft 2015 wurden 24 landwirtschaftliche Betriebe ausgezeichnet.

Thüringerberg. (VN-tag) Seit 14 Jahren würdigt das Land Vorarlberg in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzrat den großen Einsatz der Landwirte, der maßgeblich zur vielfältigen Schönheit der heimischen Landschaft beiträgt. Darüber hinaus soll den Bäuerinnen und Bauern gezeigt werden, dass sie nicht nur auf ihre Tiere stolz sein können, sondern genauso auf ökologisch wertvolle Wiesen und damit auf eine gepflegte Kulturlandschaft. Die Idee der Wiesenmeisterschaft entstammt einer Initiative von Professor Georg Grabherr, Vorsitzender des Vorarlberger Naturschutzrates.

Die Meisterschaft wurde im Jahr 2002 europaweit als erster Wettbewerb dieser Art durchgeführt.

Gestern, Donnerstag, wurden bei der 14. Preisverleihung im Sunnasaal in Thüringerberg gleich 24 bäuerliche Betriebe in den Kategorien Einzelfläche, Gesamtbetrieb und Alpbetrieb ausgezeichnet, ein perfekter Ort für die Ehrung der Preisträger, betonte Regio-Obmann Josef Türtscher in seinem Vortrag: „Das Große Walsertal gilt mit vielen wertvollen Wiesen und Biotopen als Musterregion, wenn es um den Erhalt und die Pflege der Natur geht.“

Auch Ruth Swoboda, als Geschäftsführerin des Naturschutzrats und Naturschutzlandesrat Johannes Rauch lobten die Landwirte für ihren unermüdlichen Einsatz für die Naturvielfalt: „Wir müssen es schaffen, sorgsam mit den vorhandenen landwirtschaftlichen Flächen umzugehen“, sagte Rauch. Er betonte aber auch, dass die Landwirtschaft vor einigen Herausforderungen stehe: „Nur in der Allianz zwischen Landwirtschaft und Naturschutz wird es gelingen, die Landwirtschaft für die Zukunft zu sichern.“