Nach der Charity ist vor der Charity – „Ma hilft“ erfährt 2016 Fortsetzung

18.10.2015 • 18:14 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Schnelles Trio von den AK-Racern: Birgit Kaufmann, Biljana Deisl und Sandra Leichte.
Schnelles Trio von den AK-Racern: Birgit Kaufmann, Biljana Deisl und Sandra Leichte.

Feldkirch. (VN-hk) Ein Treffpunkt für Gokartfans und vor allem für Freunde der Wohltätigkeit: Das ist der Karttreff in Feldkirch seit sieben Jahren an einem ausgesuchten Samstag im Oktober. Die gute Nachricht: Auch im kommenden Jahr, so lässt man von der Arbeiterkammer wissen, wird es im Gebäude mit der Adresse Münkafeld 2 nicht anders sein. Auch 2016 wird Hausherr Franz Winter seine Anlage für „Ma hilft“ gratis zur Verfügung stellen und werden sich die Firmenteams, die Damen, die Herren und die Lehrlinge auf der Rennbahn messen.

Bei der Veranstaltung am vergangenen Samstag sah man höchste Vertreter der AK mit Präsident Hubert Hämmerle an der Spitze vor Ort. Auch Direktor Rainer Keckeis, Dietmar Brunner, Thomas Matt, Jürgen Gorbach (alle AK) waren anwesend, ebenso GKK-Obmann Manfred Brunner. Und das sehr zur Freude von VN-Chefredakteur Gerold Riedmann, der es sich zusammen mit Töchterchen Rosa nicht nehmen ließ, den Siegern und Wohltätern zu gratulieren. Freude mit der Veranstaltung und dem erzielten Erlös hatten aber auch „Ma hilft“-Patin Marlies Müller und der stellvertretende Obmann von „Ma hilft“, VN-Redakteur Klaus Hämmerle

Alle freuen sich schon aufs nächste Jahr.

Jaqueline Fessler mit Gerold Riedmann und Töchterchen Rosa.
Jaqueline Fessler mit Gerold Riedmann und Töchterchen Rosa.
AK-Trio: Rainer Keckeis, Thomas Matt und Dietmar Brunner (v. l.).
AK-Trio: Rainer Keckeis, Thomas Matt und Dietmar Brunner (v. l.).
Agierte als Rennkommentator: Jürgen Gorbach.
Agierte als Rennkommentator: Jürgen Gorbach.