Shooting im Orient mit Gloria aus Dornbirn

Vorarlberg / 19.10.2015 • 19:44 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Gloria aus Dornbirn zeigt erstmals Emotionen. Die große Herausforderung: ein Schlangenshooting.  Foto: Joerg Klickermann
Gloria aus Dornbirn zeigt erstmals Emotionen. Die große Herausforderung: ein Schlangenshooting. Foto: Joerg Klickermann

Wien. (VN-tag) Heute, Dienstag, geht es für die Kandidatinnen von „Austria’s Next Topmodel – Boys & Girls“ in die marokkanische Metropole Marrakesch. Mit dabei: Die 19-jährige Gloria aus Dornbirn, die es schon in die sechste Folge der TV-Casting-Show geschafft hat. Mittlerweile mussten sechs Teilnehmer das Feld räumen. Übrig geblieben sind acht Mädchen und sieben Jungs. In den nächsten drei Folgen zieht es die „ANTM“-Crew für beeindruckende Shootings in den Orient.

„Ich will gewinnen“

Auf das Vorarlberger Nachwuchsmodel wartet auf dem Marktplatz „Djemaa el Fnadie“ die erste große Herausforderung: Ein Schlangen­shooting. Denn vor Schlangen schreckt sogar die taffe Jus-Studentin zurück: „Ich will das unbedingt gewinnen und mich überwinden, aber ich weiß nicht, ob ich es schaffe“, sagt die Unterländerin. Ob sie über ihren Schatten springt und das Shooting mit Szene-Fotografin Laura Karasinski absolvieren wird, ist heute Abend auf Puls4 zu sehen.

Auf den Gewinner der TV-Show wartet ein Cover-Shooting mit den internationalen Life-Style-Magazins „Men’s Health“ oder „Women’s Health“.

Die sechste Folge von „ANTM“ ist heute, Dienstag, um 20:15 Uhr auf PULS4 zu sehen.