19 Anträge, 22 Anfragen

21.10.2015 • 19:56 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz. (VN-tw) Eine aus ihrer Sicht positive Bilanz ihrer bisherigen Arbeit im Landtag zogen SP-Klubchef Michael Ritsch (47) sowie Gabi Sprickler-Falschlunger (59) und Reinhold Einwallner (42). „Mit dieser kleinen Fraktion decken wir im Landtag 29 Bereiche ab. Von der Abfallwirtschaft bis zum Wohnbereich vertreten drei Sozialdemokraten ihre Positionen gegenüber den anderen Fraktionen“, betonte Ritsch.

Asylberechtigte integrieren

Im ersten Landtagsjahr seien von den Sozialdemokraten insgesamt 19 Anträge und 22 Anfragen eingebracht worden, fügte Ritsch hinzu und legte eine chronologische Auflistung aller Anträge vor. Auch eine Idee für den Flüchtlingsbereich hat die SP parat: „Um Asylberechtigte besser zu integrieren, soll es für sie die Möglichkeit des freiwilligen sozialen Jahres geben. Nachdem sie sich noch nicht am Arbeitsmarkt bewerben dürfen, wäre dies eine gute Maßnahme.“