Mit einem Kilo Kokain im Magen gefasst

Vorarlberg / 21.10.2015 • 22:35 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
„Kokainfingerlinge“ wie diese fanden sich im Magen.  Foto: KAPO
„Kokainfingerlinge“ wie diese fanden sich im Magen. Foto: KAPO

romanshorn. Schweizer Grenzwächter kontrollierten gegen 18.30 Uhr im Fährhafen einen 26-jährigen Nigerianer bei der Einreise in die Schweiz. Aufgrund eines positiven Drogenschnelltests und weiterer Abklärungen entstand der Verdacht, dass es sich bei ihm um einen sogenannten Bodypacker handeln könnte. Die weiteren Abklärungen durch die Kantonspolizei Thurgau ergaben, dass der Mann am Samstag gegen hundert Kokain-Fingerlinge mit gesamthaft einem Kilogramm Kokain geschluckt hatte und diese so in die Schweiz schmuggeln wollte. Der mutmaßliche Drogenhändler, der als Tourist in der Schweiz einreiste, befindet sich in Haft. Die Staatsanwaltschaft Bischofszell hat eine Untersuchung eröffnet.