Berufsmesse für Flüchtlinge in Dornbirn

Vorarlberg / 26.10.2015 • 22:08 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Dornbirn. (VN) Das Arbeitsmarktservice (AMS) hat zusammen mit der Caritas Vorarlberg im Wifi in Dornbirn eine Berufsinformationsmesse für bleibeberechtigte Flüchtlinge veranstaltet. Rund 120 Frauen und Männer haben die Einladung angenommen, mehr als die Hälfte der Bewerber interessierte sich für die sogenannten „Mangelberufe“, also Gastronomie, Reinigung, Verkehrs- und Transportwesen. Zusätzlich wurden Kontakte zu Konventionsflüchtlingen mit hoher fachlicher Qualifikation geknüpft.

Die Bewerbungsbögen werden nun vom AMS ausgewertet. Jene Personen, die sich für Mangelberufe gemeldet haben, werden zu einem Gespräch eingeladen, die Chancen hängen laut Caritas stark vom vorhandenen Sprachniveau ab. Karoline Mätzler, Leiterin des Fachbereichs Arbeit und Organisation der Caritas, freut sich über die vielen Besucher: „Das Interesse zeigt, wie hoch die Motivation und das Interesse der Flüchtlinge für die Integration in den Arbeitsmarkt ist.“