Maler verletzt sich am Bau

Vorarlberg / 27.10.2015 • 22:42 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz. Schwere Verletzungen zog sich ein Maler (56) am Dienstagnachmittag in Bregenz zu. Der Mann war auf einer Baustelle mit Arbeiten an einer Fassade beschäftigt. Dabei hatte er seine Holzleiter aus Versehen auf einem als Abfluss gedachten Loch im Boden aufgestellt. In der Folge kippte die Leiter und der Maler stürzte aus neun Metern Höhe in die Tiefe. Er musste mit mehreren Knochenbrüchen ins Spital gebracht werden.