Götzis: Kleiderspende als Eintritt zu Benefizkonzert

Vorarlberg / 29.10.2015 • 19:09 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Unterstützten die Aktion gerne: Sarah Kepp, Rene Gobber und Annemarie Nußbaumer. Foto: can
Unterstützten die Aktion gerne: Sarah Kepp, Rene Gobber und Annemarie Nußbaumer. Foto: can

Götzis. (can) „Warme Wäsche anstatt Eintrittsgelder“ lautete das Motto des Benefizkonzertes in der Kapelle St. Arbogast. „Ich verspürte eine eisige Kälte“, beschrieb Simeon Kepp seinen Eindruck bei seinem Besuch einer Feldkircher Wohngemeinschaft, in der zurzeit acht jugendliche Flüchtlinge untergebracht sind. Der 20-Jährige setzte sich zum Ziel, „den Flüchtlingen zu helfen, welche sich selbst keine warme Kleidung leisten können“. Der Lochauer selbst ist Hobbymusiker, und mit seinen beiden befreundeten Musikerkolleginnen Kerstin Türtscher und Sara Hörburger rief er sozusagen ein spontanes Kollektiv für den guten Zweck ins Leben – nämlich ein Benefizkonzert, das kürzlich in der Kapelle in St. Arbogast stattfand.

Der Einladung zum Konzert folgten rund hundert Besucher. Anstatt Eintrittsgeldern übergaben die Besucher warme Wäsche wie Jacken, Pullover oder Socken. Dabei kamen über 600 Kleidungsstücke zusammen, welche demnächst auf möglichst viele Flüchtlingsquartiere im Lande verteilt werden.