Oberdorfer Volksschüler sind stets gut betreut

Vorarlberg / 29.10.2015 • 18:46 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Vor dem Mittagessen gibt es die Möglichkeit, unter Aufsicht im Freien zu spielen.  Foto: lcf
Vor dem Mittagessen gibt es die Möglichkeit, unter Aufsicht im Freien zu spielen.  Foto: lcf

dornbirn. (lcf) Die Volksschule Oberdorf bietet für alle Schüler eine Mittags- und Nachmittagsbetreuung bis 16 Uhr an, die fleißig in Anspruch genommen wird. Bevor sich die Kinder gemeinsam an den Tisch setzen, sind sie draußen im Schulhof, rennen herum, lassen Hula-Hoops kreisen oder springen im Seil, was besonders viel Spaß macht.

Immer frisch gekocht

Ein weiterer Grund, warum es den Kindern so gut schmeckt, ist, dass das Essen jeden Tag frisch gekocht von Spar „Mathis“ gebracht wird. Koch Max wird von den Kindern immer stürmisch begrüßt, nimmt sich Zeit, mit ihnen zu plaudern und sich zu vergewissern, dass das Essen schmeckt.

Um 13.45 Uhr geht es dann entweder wieder in den Unterricht oder in die Betreuung. Hier werden sie von zwei Lehrerinnen betreut und können so optimal gefördert werden.