Immer zueinander gestanden

Vorarlberg / 30.10.2015 • 19:45 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Anlässlich der diamantenen Hochzeit gab es ein wunderschönes Fest.
Anlässlich der diamantenen Hochzeit gab es ein wunderschönes Fest.

Bürs. Am 24. Oktober feierte das Jubelpaar Maria und Norbert Bachmann seine diamantene Hochzeit. „Es war ein wunderschönes Fest“, freuen sich die Bachmanns. Pfarrer Josef Schmid hatte extra für das Jubelpaar eine Messe gestaltet und mit ihnen das 60-jährige Jubiläum gefeiert. Anschließend gab es ein großes Fest mit Kindern, Schwiegerkindern, Enkeln und Geschwistern im „Gasthaus Traube“ in Bürs.

Nach der Messe begegnet

Kennengelernt hatten sich die jungen Leute, als Frau Maria auf dem Nachhauseweg von der Maiandacht ihrem Norbert begegnet war. „Zuerst haben wir uns heimlich getroffen“, schmunzelt das Ehepaar. Am 24. Oktober 1955 wurde dann in der Basilika in Rankweil im kleinen Kreis geheiratet. Nach einem feinen Mittagessen im Gasthaus begaben sich die beiden auf den Bahnhof und fuhren mit dem Zug in die Schweiz zu einer Schwester von Norbert. Sie blieben drei Tage und kehrten danach in die elterliche Landwirtschaft zurück. Dort wartete bereits ein enormes Pensum an Arbeit auf die frisch Vermählten. Gemeinsam mit den Schwiegereltern wurde die Landwirtschaft betrieben.

Immer viel gearbeitet

Ein Leben lang hat das Jubelpaar hart gearbeitet. Norbert vorerst bei der Agrargemeinschaft, danach bei der Textilfirma Getzner und später bis zur Pensionierung bei den Österreichischen Bundesbahnen. Nebenbei betrieb er mit seiner Frau Maria die Landwirtschaft. Maria schenkte ihm sieben Kinder, vier Söhne und drei Töchter, und arbeitete in Haus und Feld.

Aufgrund der großen Familie, in die auch Maria als neuntes von zwölf Kindern in Arzl in Tirol hineingeboren wurde, und nach dem Schulbesuch gleich bei Bauern Dienst tat, war sie für die harte Arbeit gerüstet. Sie fand sogar noch Zeit, für ihre Kinder zu stricken. Ein harter Schicksalsschlag traf die Familie, als die älteste Tochter mit ihrem Ehemann bei einem Autounglück ums Leben kam.

Noch viel Freude im Alter

Im heurigen Jahr durften beide Eheleute ihren 85. Geburtstag feiern und freuen sich über die Nachkommenschaft von acht Enkeln und vier Urenkeln. Gemeinsam spielen sie gerne Rommé, und wenn die Schwester der Jubilarin zu Besuch kommt, wird auch gejasst. Ehemann Norbert sorgt immer noch schwungvoll für genügend Holzvorräte. Frau Maria muss seit einer schweren Herzoperation achtsamer mit ihrem Körper umgehen und wird von ihrem Ehemann liebevoll betreut.

„Früher haben wir gerne Bergtouren und Wanderungen gemacht“, erklärt das Jubelpaar. Aus Rücksicht auf seine Frau hat auch Norbert die Bergwanderungen aufgegeben.

Die herzlichsten Glück- und Segenswünsche und noch viele harmonische Jahre wünschen dem Jubelpaar alle Bekannten und Freunde.

Am 24. Oktober 1955 schlossen Maria und Norbert Bachmann den Bund fürs Leben.
Am 24. Oktober 1955 schlossen Maria und Norbert Bachmann den Bund fürs Leben.