Sperre wegen Bauarbeiten

30.10.2015 • 20:48 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Der Arbeitstrupp arbeitet auch in der Nacht. Foto: öbb
Der Arbeitstrupp arbeitet auch in der Nacht. Foto: öbb

bludenz. Vom 2. bis 3. November führen die ÖBB Erhaltungsarbeiten an der Eisenbahnkreuzung Unterradin durch. Die Eisenbahnkreuzung bleibt deshalb gesperrt. Die Umleitung erfolgt über den Verbindungsweg zur Klostertaler Straße östlich von Unterradin. Um die Bautätigkeiten so effizient wie möglich durchzuführen, wird auch während der Nachtstunden gearbeitet. Insgesamt werden rund 60 Meter Schienen erneuert sowie Verdichtungsarbeiten am Schotterbett durchgeführt. Vom 2. bis 6. November werden entlang der Bahnstrecke zwischen Lochau, Bregenz und Lauterach Sträucher und Gras geschnitten.