Tödlicher Unfall in Hard: Lkw erfasst Radfahrerin

Vorarlberg / 30.10.2015 • 22:34 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der tödliche Unfall geschah offenbar zwischen dem Radweg und der Abbiegespur auf der L 202. Foto: VOL.AT
Der tödliche Unfall geschah offenbar zwischen dem Radweg und der Abbiegespur auf der L 202. Foto: VOL.AT

Die Frau verstarb noch an der Unfallstelle. Ermittlungen der Polizei dauern an.

Hard. (VN-pes) Zu einem tragischen Verkehrsunfall, bei dem eine Radfahrerin ums Leben kam, ist es am Freitagnachmittag in Hard gekommen. Offenbar wurde die Frau, über die bei Redaktionsschluss noch keine weiteren Angaben vorlagen, von einem Lkw überrollt. Sie verstarb noch am Unfallort.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 14.30 Uhr auf Höhe des ÖAMTC-Areals auf der L 202 in Hard. Der aus Rumänien stammende Lastwagen war in Richtung Bregenz unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache die Fahrradfahrerin erfasste. Rettungskräfte und Feuerwehr waren vor Ort.

Fahrradweg gekreuzt

Nähere Angaben zur Identität des Opfers beziehungsweise des Fahrers und zum Unfallhergang machte die Polizei auf Anfrage nicht und verwies auf die laufenden Ermittlungen. Augenscheinlich jedoch war der Lkw-Fahrer im Begriff, auf die Abbiegespur zu wechseln, um in die Hofsteigstraße in Richtung Lauterach abzubiegen. Hierfür ist es notwendig, den rot markierten Fahrradweg zu überqueren. Die Polizeiinspektion Hard hat die Ermittlungen aufgenommen, die L 202 blieb für die Dauer der Bergungsarbeiten gesperrt.