Arbeiter eingeklemmt und tödlich verletzt

03.11.2015 • 21:39 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Für das Opfer des Unglücks in Nüziders kam jede Hilfe zu spät. Foto: VN/HB
Für das Opfer des Unglücks in Nüziders kam jede Hilfe zu spät. Foto: VN/HB

Nüziders. Am Dienstag war ein Arbeiter in Nüziders-Gaschamella damit beschäftigt, mit dem Müllwagen Altpapier von den Haushalten abzuholen. Für die Aufladung waren zwei Mitarbeiter verantwortlich. Anschließend beabsichtigte der Lenker, den Lkw in den nächsten Straßenzug zurückzusetzen, um seine Tätigkeit fortzusetzen. Hinter dem Müllwagen befand sich ein Lenker in einem Pritschenwagen, der den Müllwagen nicht passieren konnte. Ihm wurde signalisiert, dass er ebenfalls zurücksetzen soll, damit der Lkw abbiegen kann. Er leistete dieser Aufforderung Folge, dürfte jedoch langsamer als der Lkw gefahren sein, wodurch der Lkw mit dem Heck seines Müllwagens gegen die Front des Pritschenwagens stieß. Der 54-jährige Mitarbeiter aus Bludenz, der sich zu diesem Zeitpunkt zwischen beiden Fahrzeugen befand, wurde eingeklemmt und dabei tödlich verletzt.