Bauprojekt „Höllrutschung“ wird fortgesetzt

03.11.2015 • 18:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bartholomäberg. Die Arbeiten bei der „Höllrutschung“ wurden wieder aufgenommen. Nachdem Partieführer Bruno Zint den Ruhestand antrat, übernahm Lothar Stroppa. Er ist nun für das Verbauungsprojekt verantwortlich. In den nächsten Wochen wird weiter an der Errichtung des offenen Gerinnes vom Gawatschweg zum Lochweg gearbeitet.