Verhaftung auf der Rheintalautobahn

04.11.2015 • 17:12 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Cobra-Beamten gelang die Festnahme des Gesuchten. Foto: aPA
Cobra-Beamten gelang die Festnahme des Gesuchten. Foto: aPA

Einsatzkommando Cobra nahm auf der
A 14 einen 34-jährigen Serben wegen eines Tötungsdelikts fest.

Bregenz. (VN-gs) Das Vorarlberger Landeskriminalamt ist am vergangenen Dienstag darüber informiert worden, dass sich ein international gesuchter Tatverdächtiger im Land aufhalten würde. Gegen den Mann bestand ein Haftbefehl im Zusammenhang mit einem Tötungsdelikt in seinem Heimatland Serbien.

Das Sondereinsatzkommando Cobra wurde hinzugezogen. Cobra-Beamte konnten den Verdächtigen schließlich auf der Autobahn A 14 festnehmen. Laut Herbert Metzler vom Landeskriminalamt führte der 34-Jährige gefälschte Ausweisdokumente mit sich, konnte jedoch aufgrund der Zusammenarbeit mit Interpol eindeutig als der Gesuchte identifiziert werden. Zum Tötungsdelikt selbst und andere Hintergründe machte das Kriminalamt aus Gründen der fehlenden Zuständigkeit keine Angaben. Der Serbe wurde inzwischen in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert, von wo er nach der Erledigung der nötigen Formalitäten ausgeliefert wird.