Radweg wird verbreitert

Vorarlberg / 05.11.2015 • 19:57 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Neben der Verbreiterung des Radwegs steht auch die Errichtung einer neuen Brücke auf der Umbau-Agenda. Foto: Stadt Bludenz
Neben der Verbreiterung des Radwegs steht auch die Errichtung einer neuen Brücke auf der Umbau-Agenda. Foto: Stadt Bludenz

Die Radwegsanierung zwischen Bludenz und Nüziders ist voll im Gange.

Bludenz. (VN) Vor gut einem Monat sind die Arbeiten am Radweg entlang der Ill zwischen Bludenz und Nüziders angelaufen. Im Zuge des Projekts wird eine Engstelle am Landesradweg beseitigt. Rund 300 Meter des Fahrradwegs werden erneuert und deutlich verbreitert. Auch das Nadelöhr dieser überregionalen Radverbindung, die schmale Brücke über das Galgentobel, wird erneuert. Die bestehende Radwegbrücke wird durch ein neues, vier Meter breites Beton- und Brückentragwerk ersetzt. Die neue Brücke soll breit und für Lkw befahrbar ausgeführt werden, um im Falle einer Katastrophensituation von Einsatzkräften benutzt werden zu können. Zudem ergeben sich so hinsichtlich des Winterdienstes und der Illufer-Bewirtschaftung Vereinfachungen.

Wie Stadtsprecher Stefan Kirisits informiert, laufen die Bauarbeiten laut Plan, nicht zuletzt aufgrund des guten Wetters. Der Zeitplan sehe noch heuer eine grobe Teerschicht vor. Nutzbar soll der neue Weg bereits im Spätherbst/Winter sein, Detailarbeiten sollen dann im Frühjahr ausgeführt werden. In das Projekt werden rund 290.000 Euro investiert. Das Land beteiligt sich mit 70 Prozent.

Während der Bauarbeiten ist der Radweg in diesem Bereich gesperrt. Die Umleitung erfolgt über das Gemeindegebiet von Bürs-Quadrella und ist ausreichend beschildert.