Über Verkehrsinsel in den Schilfgürtel

Vorarlberg / 05.11.2015 • 22:45 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schweizer Lenkerin verweigerte nach wilder Autofahrt den Alkoholtest.

Frastanz. Eine 41-jährige Schweizerin war am gestrigen Donnerstag gegen 4.15 Uhr mit ihrem Pkw von der Autobahnabfahrt Frastanz kommend in Richtung Kreuzung mit der Feldkircherstraße unterwegs.

Beim Kreuzungsbereich fuhr die Frau über die dort befindliche Verkehrsinsel und beschädigte dabei die Verkehrsschilder. In weiterer Folge überquerte sie die gesamte Feldkircherstraße (L 190), fuhr über die Böschung in Richtung Schilfgürtel und kam auf dem Radweg hinter der Böschung zum Stehen.

Anschließend versuchte die Frau, im angrenzenden Schilfgürtel weiterzufahren, was jedoch aufgrund der Fahrzeugbeschädigungen nicht mehr möglich war. Die leicht verletzte Lenkerin wurde mit der Rettung (Samariterbund) ins Landeskrankenhaus nach Feldkirch gebracht, lehnte aber jegliche Behandlung ab. Ein Alkoholtest wurde von der Lenkerin verweigert.

Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Die Feuerwehr Frastanz war mit drei Fahrzeugen und 20 Mann im Einsatz.