61 Lehrberufe ausprobieren

06.11.2015 • 18:23 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das Interesse war groß: Zahlreiche zukünftige Fachkräfte kamen gestern Nachmittag zur Lehrlingsmesse. Foto: VN/Steurer
Das Interesse war groß: Zahlreiche zukünftige Fachkräfte kamen gestern Nachmittag zur Lehrlingsmesse. Foto: VN/Steurer

Lehrlingsmesse in Nenzing mit zahlreichen Besuchern – heute geht es in die Fortsetzung. 

Nenzing. (VN-sas) Tischler, Technischer Zeichner, Konstrukteur, Einzelhandelskaufmann oder doch lieber Bäcker und Konditor? Die Liste der Lehrberufe ist sehr lang – und nicht weniger vielseitig. Um die Entscheidungsfindung zu erleichtern und einen guten Überblick zu bieten, wurde am gestrigen Freitag in der Nenzinger Tennishalle im Rahmen von „Lehre im Walgau“ zum zweiten Mal zur Lehrlingsmesse geladen.

Auch heute, Samstag, haben alle Interessierten die Möglichkeit, in zahlreiche Lehrberufe „hineinzuschnuppern“ – und zu sehen, welche Berufe quasi „direkt vor der Haustüre“ erlernt werden können. Zwischen 9 und 13 Uhr sind die Türen noch geöffnet.

Ausprobieren ist angesagt

Vertreten sind insgesamt rund 40 Betriebe aus der Region; 61 verschiedene Lehrberufe, die junge Leute im Walgau ausüben können, werden vorgestellt. Das Besondere: Auch Ausprobieren wird auf der Lehrlingsmesse großgeschrieben – die Jugendlichen haben nämlich an jedem Stand die Option, etwa selbst ein Werkstück herzustellen oder ähnliches. Auch Schnuppertermine können direkt vereinbart werden.