Grünen-Absage an Petition

Vorarlberg / 06.11.2015 • 20:05 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

bregenz. Die Gleichgültigkeit, die ÖVP-Bürgermeister gegenüber dem Schicksal der Bettler an den Tag legen, sei nicht ihre Art, Politik zu machen, erklären die Grünen Vize-Bürgermeister und Stadträte Sandra Schoch, Bernhard Amann, Ingrid Scharf, Juliane Alton und Karin Fritz. Sie erteilen der Bürgermeister-Petition, Betteln mit Kindern und Zeltlager nicht mehr zulassen zu wollen, eine Absage. Sie fordern die Bürgermeister zur Ruhe auf, anstatt unkontrollierte Schnellschüsse zu produzieren. Viel wichtiger sei es, alles in geordnete Bahnen zu bringen. „Es wäre überheblich zu behaupten: ,Wir haben die perfekte Lösung für diese schwierige Situation parat‘“, sagt die Bregenzer Vize-Bürgermeisterin Sandra Schoch. „Die hat nämlich niemand.“