Ein genügsamer Kletterkünstler

Vorarlberg / 08.11.2015 • 20:10 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Ziege zählt gemeinsam mit dem Schaf und dem Schwein zu den ältesten Haustieren des Menschen. Foto: VN/Steurer
Die Ziege zählt gemeinsam mit dem Schaf und dem Schwein zu den ältesten Haustieren des Menschen. Foto: VN/Steurer

Halbzeit beim großen VN-Sammelspaß – Vorarlbergs Tierwelt. Mit dabei ist auch die Hausziege.

Schwarzach. Dank ihrer großen Anpassungsfähigkeit zählt die Ziege gemeinsam mit dem Schaf und dem Schwein zu den ältesten Haustieren des Menschen. Die Domestizierung erfolgte wahrscheinlich schon vor dem elften Jahrtausend vor Christus im vorderen Orient. Hausziegen sind heute außer in extrem kalten Regionen weltweit verbreitet. Die Hausziege stammt von der Wildziege ab. Ziegen sind freundliche und neugierige Tiere, die meist in gebirgigen Gegenden leben und sich in jedem Klima zurecht finden. Sie sind besonders trittsicher und schwindelfrei. Sie können sogar ohne Probleme auf Bäume klettern. Dank ihrer guten Kletterkünste weiden sie auch sehr schwer zugängliche Stellen etwa an Böschungen ab.

Ziegen gehören zu den Paarhufern und zur Unterordnung der Wiederkäuer. Erwachsene Ziegen bringen je nach Rasse zwischen 30 und 80 Kilogramm auf die Waage. Die Mitglieder der Ziegenfamilie heißen Bock (männliches Tier), Geiß oder Ziege (weibliches Tier) und Kitz, Ziegenlamm oder Zicklein (Jungtier).

Junge Zicklein haben keine Hörner. Der Ziegenbock hat Hörner und einen Bart. Eine Geiß gibt etwa 1000 Liter Milch im Jahr, einige sogar bis zu 1700 Liter.  Hausziegen sind sehr genügsam. Daher wurden sie früher auch als die „Kuh des kleinen Mannes“ bezeichnet. Sie fressen nahezu alle Pflanzen, die ihnen verfüttert werden. Am liebsten mögen sie aber Kräuter, Gräser und Sträucher.

Hohe Lebenserwartung

Hausziegen bringen nach einer Tragzeit von etwa 140 bis 180 Tagen im Durchschnitt zwei Lämmer zur Welt, die, wie alle Fluchttiere, voll entwickelt sind und sofort laufen können. Bis zu fünf Monate lang ernähren sich die Jungtiere von der Muttermilch. Erst wenn sie weiden, beginnen sie auch wiederzukäuen.

Die durchschnittliche Lebenserwartung einer Ziege liegt bei 15 Jahren, aber auch 20-jährige Ziegen sind keine Seltenheit.