Einbrecher in Bregenz

10.11.2015 • 20:49 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die dunkle Jahreszeit ist die Saison für Dämmerungseinbrecher, sie sind wieder vermehrt aktiv. Symbolfoto: Hartinger
Die dunkle Jahreszeit ist die Saison für Dämmerungseinbrecher, sie sind wieder vermehrt aktiv. Symbolfoto: Hartinger

Polizei sieht sich wieder zu vorbeugenden Tipps gegen Dämmerungseinbrüche veranlasst.

Bregenz. Fenster und Türen sind bekannte Schwachstellen, die sich Einbrecher gerne zunutze machen. In der letzten Woche ist es im Bezirk Bregenz zu fünf Einbrüchen in Wohnhäuser gekommen. In den meisten Fällen gelangten die Täter über eine Terrassentür in die Gebäude. Tatzeiten: Größtenteils abends/nachts.

Es sollten also Zeichen der Abwesenheit vermieden werden. Beleuchtung (innen und außen) kann zum Beispiel Abhilfe schaffen.

Weiters sollte beim Bemerken von Auffälligkeiten (verdächtige Personen/Fahrzeuge) sofort die Polizei über Notruf 133 informiert werden. Hier ist eine aufmerksame Nachbarschaft wichtig. Natürlich sollte auch nach Bemerken eines Einbruchs die Polizei unmittelbar verständigt werden. Richtiges Verhalten bis zum Eintreffen der Polizei: Ein wichtiger Part der Polizeiarbeit ist die Spurensicherung – wenn möglich sollte es vermieden werden, etwaige Einbruchsspuren zu beseitigen. In einem Fall etwa wurde die Polizei erst nach 30 Minuten verständigt, als die Bewohner auch schon teilweise die Räumlichkeiten wieder aufgeräumt hatten.