Alpine Notlage auf der Zimba

11.11.2015 • 22:14 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

gaschurn. Drei Bergsteiger aus Dornbirn und Götzis sind am Mittwoch in eine alpine Notlage unterhalb des Zimba-Gipfels geraten. Die Männer waren über die Sarottlahütte auf das Zimbajoch aufgestiegen und kletterten über den Westgrat auf den Gipfel. Beim Abstieg fanden sie wegen Schnee und Eis etwa 150 Meter unter dem Gipfel keinen Sicherungspunkt mehr und alarmierten die Rettungskräfte. Die sichere Bergung erfolgte per Hubschrauber.