Narren ziehen mit Getöse durch Feldkirch

11.11.2015 • 17:43 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Gestatten: Das Prinzenpaar Marcel I. und Elisa I. Foto: ETU
Gestatten: Das Prinzenpaar Marcel I. und Elisa I. Foto: ETU

Feldkirch. (etu) Kurz vor 11 Uhr waren in der Feldkircher Innenstadt laute Trommelschläge, harmonische Trompeten- und Posaunentöne und schallende Cinellen-Klatschen zu hören. Die ortsansässigen Faschingsvereine waren gekommen, um die „fünfte Jahreszeit“ gebührend einzuläuten. Der tosende Zug startete beim Wasserturm-Brunnen und endete vor dem Rathaus, wo die Menschenmenge bereits gespannt wartete. Direkt dahinter marschierte das heurige Prinzenpaar Marcel I., Herrscher der Gorbachburg und Elisa I., Freiin des Engeljährigerhof sowie weitere Zunftvertreter. Viel Beifall erntete auch Graf Rudolf VIII. (Lothar Gallaun) für seine zynische Büttenrede, bei der vor allem Bürgermeister Wilfried Berchtold, das Montforthaus, die Tunnelspinne, Bettler und Stadträtin Marlene Thalhammer ins Fadenkreuz gerieten. Anfang 2016 sollen dann der neue AFZ-Umzugswagen und die neuen Kostüme der Spältaschränzer präsentiert werden.