Reh in der Stadt gerissen

12.11.2015 • 21:35 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

St. Gallen. Am Mittwochnachmittag hetzte ein Hund im Westen der Stadt ein Reh auf einer Wiese. Er griff das Tier an und verletzte es schwer. Das Reh musste durch den Tierschutz der Stadtpolizei St. Gallen vom Leiden erlöst werden.

Die Polizei konnte den Hund einfangen und die Halterin ausfindig machen. Sie wird angezeigt. Die Stadtpolizei  empfiehlt deshalb den Hundehaltern, die Tiere besonders im Auge zu behalten.