Wichtiger Schritt für neues Wertstoffzentrum

12.11.2015 • 17:29 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die vier Hofsteig-Bürgermeister beim Standort des neuen Wertstoffsammelzentrums. Foto: strauss
Die vier Hofsteig-Bürgermeister beim Standort des neuen Wertstoffsammelzentrums. Foto: strauss

Lauterach. (stp) Bis 19. November werden die Wettbewerbsarbeiten des Architektur-wettbewerbs zum neuen Altstoffsammelzentrum (ASZ) Hofsteig im Lauteracher Rathaus präsentiert. Im Anschluss gilt es, die von der Jury gemachten Verbesserungsvorschläge einzuarbeiten. Ausgewählt wurde das Projekt der AG Architekturbüro Christian Lenz ZT GmbH/Architekten Hermann Kaufmann ZT GmbH aus Schwarzach. Das neue ASZ wird als gemeindeübergreifendes Projekt von Lauterach, Wolfurt, Schwarzach und Kennelbach umgesetzt. Durch die Zusammenarbeit der Hofsteig-Gemeinden werden Geld und Ressourcen eingespart. „Wir rechnen mit Baukosten von rund zwei Millionen Euro netto. Hätte jede der Gemeinden ihr eigenes Zentrum errichtet, wären die Kosten um ein Mehrfaches höher gewesen. Zudem wäre viel mehr Boden verbaut worden“, so der Lauteracher Bürgermeister Rhomberg. Weiters werden durch den Standort neben dem Nahwärmekraftwerk in Lauterach sinnvolle Synergien genutzt. So werden Stoffe, die im ASZ gesammelt werden, als Brennstoff verwendet. „Vor allem aber können personelle Synergien genutzt werden“, so Rhomberg.