Weiler: Kuh stürzte in Jauchegrube

Vorarlberg / 16.11.2015 • 22:29 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Kuh wurde mit vereinten Kräften und einem Kran geborgen. Foto: Mathis
Die Kuh wurde mit vereinten Kräften und einem Kran geborgen. Foto: Mathis

Feuerwehr musste Kuh aus einer recht misslichen Lage befreien.

Weiler. Auf einem Bauernhof in Weiler ist am Montagmorgen eine Kuh in eine Jauchegrube gestürzt. Die alarmierten Feuerwehr von Weiler und der Stützpunktwehr Rankweil standen dabei vor einer recht schwierigen Aufgabe. Denn um das Tier zu bergen, musste die Jauchegrube erst leergepumpt und entlüftet werden.

Mit Kran herausgehoben

Erst danach konnten die Einsatzkräfte ohne Risiko hinabsteigen und die Kuh mit speziellen Gurten befestigen. Anschließend konnte das Rind mit einem Kran herausgehoben und vom anwesenden Tierarzt erstversorgt werden. Die Kuh war zwar erschöpft, aber wohlauf und musste nur noch mit Wasser abgespritzt werden,