Attraktiver Parken

17.11.2015 • 17:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Leiter sieht beschrankte Parkplätze als Gewinn für die Stadt.
Leiter sieht beschrankte Parkplätze als Gewinn für die Stadt.

Bludenz. (VN-sas, js) Vizebürgermeister Mario Leiter (SP) fordert beschrankte Parkplätze an mehreren Orten in der Bludenzer Innenstadt, etwa beim Rathaus.

Ein gutes Parkraumkonzept sei ein wichtiges Angebot für Kunden, die entspannt und ohne Zeitdruck einkaufen möchten, so Leiter. Auch will er sich für eine Optimierung des Handyparkens einsetzen. Der Antrag für die Prüfung einer Schrankenanlage bei mehreren Parkplätzen wird am Donnerstag in der Stadtvertretungssitzung eingebracht.

Bürgermeister Mandi Katzenmayer bevorzugt die Verbesserung des Handyparkens. Die Beschrankung des Bertsch-Parkplatzes sei bereits geprüft worden, aber zu teuer: „Das würde 320.000 Euro kosten. Dafür haben wir momentan kein Geld.“