Lkw hob Holzstadel aus dem Fundament

18.11.2015 • 21:46 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
In Vorarlberg ging der Flüchtige der Polizei in die Falle. Symbolbild: VN/HB
In Vorarlberg ging der Flüchtige der Polizei in die Falle. Symbolbild: VN/HB

Laster krachte gegen Hotel und Stadel, Lenker im Bregenzerwald gefasst.

Oberstaufen, Lingenau. Am vergangenen Dienstag gegen 6.30 Uhr beschädigte ein Lkw mit Sattelauflieger in Ober­staufen, Ortsteil Bad Rain, den Balkon und die Hausecke eines Hotels und hob einen Holzstadel aus seinem Fundament. Der Fahrer des Lkw fuhr jedoch weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Eine daraufhin sofort eingeleitete Fahndung durch die Polizei führte in Lingenau zur Anhaltung des Lkw und dessen Fahrers. Es handelte sich um einen 49-jährigen Slowaken mit einem slowakischen Lkw-Gespann. Der Fahrer wurde daraufhin zur Polizei Oberstaufen überstellt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft durfte der Lenker gegen eine Sicherheitsleistung in Höhe von 300 Euro weiterfahren. Der Gesamtschaden an dem Hotel beträgt nach ersten Schätzungen 35.000 Euro, auch ein umgefahrenes Verkehrsschild im Oberstaufener
Ortsteil Ifen konnte im Rahmen der Ermittlungen dem Lkw-Gespann zugeordnet werden.