Mittelschüler erleben die Freude des Gebens selbst

19.11.2015 • 20:59 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Direktorin Ulrike Mersnik freut sich über den großen Einsatz ihrer Schüler.  Foto: erh
Direktorin Ulrike Mersnik freut sich über den großen Einsatz ihrer Schüler.  Foto: erh

dornbirn. (erh) „Uns geht es gut“, sagt Senay, eine der Jüngsten an der Mittelschule Baumgarten in Dornbirn. Sie und ihre Mitschüler möchten helfen und arme Kinder unterstützen. Die beispielhafte Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ wird im deutschsprachigen Raum durchgeführt, Hilfspakete werden gesammelt und in verschiedene Länder Ost­europas gebracht.

Der Koordinator an der MS Baumgarten, Markus Taucher, ist beeindruckt, mit welcher Freude die Schüler auch in diesem Jahr wieder mitmachen. Sage und schreibe 60 Päckchen sind es geworden, die in diesen Tagen auf die Reise gehen.

Eigenes Taschengeld verwendet

„Fröhlich sollen die Kinder in Moldawien sein, wenn sie unsere Päckchen bekommen“, so der Wunsch der Schüler, die für den Kauf der Geschenke ihr eigenes Taschengeld verwendet haben. Die verzierten Schuhkartons haben sie mit Kleidung, Süßigkeiten, Spiel­sachen oder allerhand Nützlichem wie Buntstiften und Blöcken gefüllt.