Neues Erscheinungsbild für Alpina-Areal in Schruns

Vorarlberg / 22.11.2015 • 19:28 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Abbrucharbeiten auf dem Alpina-Areal konnten in der Vorwoche bereits abgeschlossen werden.  Foto: str
Die Abbrucharbeiten auf dem Alpina-Areal konnten in der Vorwoche bereits abgeschlossen werden. Foto: str

Rhomberg Bau errichtet modernes Wohn- und Geschäftshaus im Herzen von Schruns.

SChruns. (VN-js, str) Über ein Jahrzehnt nach dem Ende des Café Alpina im Schrunser Ortskern herrscht nach Jahren des Stillstands nun emsiges Treiben auf dem rund 2000 Quadratmeter großen Areal. Zwar hatte die ursprüngliche Besitzerfamilie in Zusammenarbeit mit der Gemeinde bereits vor Jahren ein Nachnutzungskonzept entwickelt, richtig Bewegung kam erst wieder in die Sache, als Rhomberg Bau das Areal an der Außerlitzstraße im Vorjahr erwarb.

Nach der Adaptierung der Pläne und etlichen Genehmigungen von Behördenseite konnten nun die Bagger auffahren. Als erster Schritt wurde mit den Abrissarbeiten des bestehenden Gebäudes begonnen. Diese konnten bereits zum Abschluss gebracht werden, sodass nun mit dem Bau des neuen Gebäudes gestartet werden kann. Bis im kommenden Jahr soll das neue Wohn- und Geschäftshaus fertiggestellt sein. Insgesamt 15 Wohnungen, eine Zahnarztpraxis, eine Bankfiliale und etliche Büroräume wird der Neubau beherbergen. „Für Schruns ist ein Mix aus Gastronomie- und Dienstleistungsbetrieben sowie Wohnungen an diesem Standort ideal“, freut sich Bürgermeister Jürgen Kuster.